Anzeige

Terhürne und Umweltschutz

Terhürne

Zugegeben: Das Unternehmen Terhürne ist nicht nur an zufriedenen Kunden interessiert - sondern auch an der Bewahrung der Umwelt! Als holzverarbeitender Betrieb kommt auf Terhürne in dieser Hinsicht also eine besondere Verantwortung zu: Holz in großer Menge verarbeiten, ohne dabei den Raubbau an der Natur in Form von Rodungen tropischer Regenwälder oder anderer Urwälder zu unterstützen. Um auszuschließen, dass die Natur durch die notwendige Rohstoffversorgung Schaden nimmt, wurde ein internationales System entwickelt, welches die Kontrolle der Lieferanten und den Dialog mit ihnen ermöglicht. Durch diese Maßnahmen, welche sowohl im direkten Gespräch mit den Lieferanten als auch bei Verhandlungen und schließlich bei der eigentlichen Arbeit in Kraft traten bzw. treten, konnten nach und nach diejenigen Anbieter ausgewählt werden, deren Holzangebot sowohl die angemessene Qualität als auch die Ansprüche an den Umweltschutz erfüllten. Gerade Letzteres müssen die Lieferanten selbstverständlich auch beweisen können (siehe dazu auch "Zertifizierung").

Neben dieser Absicherung wird noch eine weitere Maßnahme ergriffen: Es werden nur Hölzer aus lokalen, wenn möglich nationalen Wäldern verwendet. Auf Tropenhölzer wird bewusst verzichtet: Einerseits aus Traditionsbewusstsein, da die alte, deutsche Handwerkskunst natürlich nicht mit exotischen Holzarten arbeitete, aber vor allem auch hier zum Schutze der Urwälder und der Umwelt. Es ist häufig unklar, ob Holz aus illegalen Rodungen stammt, und auch wenn es das nicht ist, muss es doch einen langen Weg bis hierher zurücklegen - klar, dass dieser Transport nicht ohne Kraftstoff- und Energieverbrauch von statten geht. Umweltbelastungen, die sich vermeiden lassen, wenn man nicht unbedingt exotisches Holz benötigt, sondern sich auch "nur" mit heimischen Hölzern zufrieden gibt.

Zusätzlich achtet Terhürne darauf, dass alle verwendeten Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen, das heißt, durch Aufforstung werden immer mehr Bäume gepflanzt, als gefällt wurden - das alte Sprichwort, nach dem wer einen Baum fällt zwei neue pflanzen muss, wird hier noch in die Tat umgesetzt.

Wenn Sie sich also für Terhürne-Produkte entscheiden, so können Sie sich dabei sicher sein, dass bei der Herstellung auf Umweltschutz und Bewahrung der Wälder größten Wert gelegt wurde.